Neu: Xerox iGen 4 jetzt mit Erweiterungsoption

xerox iGen 4

Pünktlich zum anlaufenden Weihnachtsgeschäft hat Xerox für eins seiner Flaggschiffe eine interessante Erweiterungsfunktion ins Sortiment genommen. Die Xerox iGen 4 Perfecting Press kann nun besonders schwere Papiersubstrate verarbeiten, was sie vor allen Dingen für Druckerzeugnisse im POS-Bereich, bei Broschüren oder im Kartendruck bald unentbehrlich machen kann. 

Durch die Erweiterung können stabile, hochwertige und gleichzeitig optisch ansprechende Drucke erstellt werden. Insbesondere wenn Druckerzeugnisse eine gewisse Robustheit "mitbringen" sollten (z.B. im Ladenbereich, bei Gewinnspielartikeln, Schildern, Faltschachteln etc.), kann die Erweiterung gute Dienste leisten. 

Die Erweiterung auf einen Blick

In Kombination mit einem Xerox® FreeFlow® Print Server oder einem digitalen EFI®-Frontend werden bis zu 610 Mikron starke Materialien zugeführt, bedruckt und gestapelt.

  • Bedruckstoffe & Verpackungsmaterial im Simplex- oder Duplexdruck verarbeiten
  • unabhängig vom Druckmodus (Simplex/Duplex) ist die Laufrichtung frei wählbar
  • Besonders empfohlen (457 bis 610 Mikron) beim Druck auf Zellstoffkarton & Faltschachtelkarton

Die Basiskonfiguration laut Xerox

  1. Xerox® iGen4® Press Diamond Edition mit Xerox® FreeFlow® Print Server oder EFI® Print Server
  2. Optionales iGen4 Press-Kit für die Verarbeitung von XXL-Papier
  3. Mindestens ein XXL-Zufuhrmodul (für Endlosbetrieb werden zwei Module empfohlen)
  4. Eine Bogenauslage
  5. Seitliches Ausgabefach, Multigraf Stapelausleger (PST52 – Standard Version) oder ein Inline-Finisher, der die Verarbeitung von schwerem Material unterstützt
  6. Erweiterungsoption für schweres Druckmaterial (unterstützt zwei obere Zufuhrbehälter, die mit schwerem Material bestückt werden können)

Laden Sie hier das Xerox iGen 4 Press Produktinfoblatt herunter

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!