Netzwerkvirtualisierung

Netzwerkkomponenten wie Switche oder Router lassen sich heute permanent überwachen und bieten so wertvolle Hinweise auf den Zustand des Netzwerks. Auch hier bietet die Virtualisierung eine Abstrahierung von der konkreten Netzwerkkonstellation.

Durch das dadurch entstehende einheitliche Management des Netzwerkes lässt sich eine homogene Kontroll- und Managementstruktur installieren. Kurzfristige Anpassung der Netzwerkstruktur an geänderte Anforderungen oder Performanceengpässe lassen sich dadurch ebenso durchführen, wie die Sicherung des zumeist nicht redundant ausgelegten Netzwerkes im Falle von Störungen oder des Ausfalls einzelner Komponenten.