11 Tage Drupa - Eine persönliche Nachbetrachtung

Eigentlich müsste es heißen "11 Tage in Halle 8b auf dem Xerox Stand", denn Dank Ihnen und Ihrem regen Zuspruch auf unsere Messeeinladung gab es fast keine Chance, die Halle zu verlassen. Eine Bombenwarnung und das schlechte Wetter taten ein Übriges, das Bummeln über die Messe auf ein Minimum zu reduzieren.

Im Mittelpunkt des Standdesigns standen bei Xerox verschiedenen Anwendungen

  • wie Bücherdruck
  • Verpackung
  • Direktmailings
  • Kataloge
  • Transaktionsdruck
  • Fotoanwendungen
  • und Marketing Services,

um die neben den entsprechenden Druckmaschinen, verschiedene Workflows, Weiterverarbeitungsoptionen und weitere Softwarelösungen, wie XMPie oder auch wie schon berichtet FreeFlow Digital Publisher angeordnet waren.

Durch diese Aufteilung war der Messeslogan „Let the work flow“ tatsächlich an allen Stationen zu erfahren und wurde in unseren Gesprächen mit Standgästen auch lebhaft diskutiert und erörtert. Sicher eines der Highlights war die weltweit erstmalige Präsentation der Xerox Brenva Inkjet Druckmaschine.

Die Brenva basiert auf dem bewährten Chassis der Xerox IGen Familie. Die Geschwindigkeit von 197 A4 Seiten pro Minute und die Auflösung von 600 x 600 dpi verbunden mit der Möglichkeit die Tröpfchengrösse in 4 Größen auszuwählen, überraschte viele Besucher aufgrund des möglichen Einsatzgebietes insbesondere beim Transaktions- und Bücherdruck zu einem hervorragenden Preis-/ Leistungsverhältnis.

Die Stärken der Versant 80 und der Versant 2100 wurden in Verbindung mit der von XMPie demonstrierten Pressocup – Crossmedia Kampagne nicht nur hinsichtlich der Qualität sondern vor allem auch hinsichtlich den Vorteilen einer maximalen Automatisierung im Produktionsprozess augenscheinlich und eindrucksvoll demonstriert.

Man kann allerdings durchaus zugeben, daß auch andere Aussteller auf der Drupa einen hervorragenden Messeauftritt hingelegt haben ( Stichwort: Landa ), allerdings lässt sich zweifelsfrei feststellen, daß auf dem Stand der Xerox das umfassendste Sortiment an Lösungen, Maschinen sowohl im Toner als auch Inkjetverfahren, von der Rolle und dem Bogen präsentiert wurde, die es unseren Kunden erlaubt, hier und heute Digitaldruck wirtschaftlich erfolgreich in der Praxis umsetzen zu können.

Wenn Sie es nicht zur drupa 2016 geschafft haben, dann melden Sie sich gerne bei uns und stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, zum Beispiel die passende Maschine für Ihr Geschäftsmodell zu finden! Oder Ihr Geschäftsmodell.

Das Team der Printdata sagt von ganzem Herzen Danke für Ihren Besuch - es hat uns allen sehr viel Freude bereitet! 
Herzliche Grüße, Ihr Thomas Heinrich

Hier Kontakt aufnehmen

... und hier der Messetrailer ...