Bücher

Wer vor Jahren den Tod des gedruckten Buches vorausgesehen hat, wurde inzwischen eines Besseren belehrt. Trotz weitverbreiteter e-Reader ist das gedruckte Buch nicht umzubringen (Anteil der ebooks in Deutschland 2015 nur 4,5 %) und erwies sich damit auch stärker im Lebensgefühl des Konsumenten verhaftet als beispielsweise die Produkte der Druckindustrie, die heute fast selbstverständlich gestreamt werden.

2015 wurden von deutschen Verlagen 89.506 Titel neu verlegt gegenüber etwa 87.000 Titeln in 2014. Allerdings liegen zwischen den einzelnen Titeln Welten. Während sich der Beststeller in Millionenauflage produzieren lässt, steht am anderen Ende der Skala die Buchauflage der Selbstverlage.

Grundsätzlich erwartet man ein Wachstum des Anteils der digital gedruckten Buchseiten von hete etwa 7.3 Prozent auf über 14 Prozent im Jahr 2020.

Just-in-Time Produktion vermindert Kosten

Buchhandel und Verlage sind von den hohen Kosten und der Kapitalbindung brachliegender Auflagen in den Lägern und Regalen geplagt. Mit dem Digitaldruck bietet sich die Möglichkeit, diese Lagerhaltung zu reduzieren und schnell auf sich ändernde Nachfragen zu reagieren.

Ganz gleich ob Schwarz-Weiss oder Farbig, ob auf Toner- Basis oder Inkjet: Mit den von der Printdata angebotenen Xerox Digitaldruckmaschinen sind Sie immer auf der sicheren Seite und verfügen über ein Drucksystem, das auch hinsichtlich der angebundenen Weiterverarbeitung zu einer schnellen und wirtschaftlichen Auftragsabwicklung kleinerer Buchauflagen führt.

Dezentrale Druckproduktion

Mit einer dezentralen Buchproduktion, sei es durch Ihr Druckunternehmen oder mittels Partnerbetrieben, sind Sie in der Lage, noch schneller auf Kundenbestellungen zu reagieren und das Buch zur Auslieferung zu bringen. Die an die jeweilige Auslieferungsstation benachbarte Buchproduktion wird gleichermassen vom Buchversandhandel wie auch vom stationären Buchhandel verstärkt nachgefragt und bietet Ihnen entsprechende Wettbewerbsvorteile.

Bei der Anbindung an die Bestellsysteme des Buchhandels, die automatisierten Verteilung der Aufträge auf einzelne Druckstandorte und nicht zuletzt die Garantie der gleichbleibenden Qualität an den verschiedenen Maschinen und Standorten unterstützt Sie die Printdata mit entsprechenden Konzepten und Beratungen.

Gerne beraten wir Sie umfangreich und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten!
Rufen Sie einfach an unter Telefon +49 (0)721 66 39 60 oder schicken Sie uns eine kurze Nachricht! 

Zur Kontaktaufnahme

Buchhandel und Verlage sind von den hohen Kosten und der Kapitalbindung brachliegender Auflagen in den Lägern und Regalen geplagt. Mit dem Digitaldruck bietet sich die Möglichkeit, diese Lagerhaltung zu reduzieren und schnell auf sich ändernde Nachfragen zu reagieren.
Direktmailings für den direkten Erfolg!
Laut einer Nielsen Studie lesen 77 % der Adressaten den Werbebrief und davon erinnern sich 33 % auch an den Inhalt – bei Mailings beträgt die Erinnerungsrate nur 5 %. Direktmailings sind weiter ein wichtiger Bestandteil des Dialogmarketings.
Die Aufgabe der Kataloge hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Die Möglichkeit, zeitgenau im Internet zu informieren und den Kaufvorgang wirtschaftlich automatisiert abwickeln zu können, stellt den Katalog heute nicht mehr an das Ende der sogenannten „customer journey“, sondern an den Anfang der Reise.
Ein typischer Anwendungsfall entsteht aus dem Wunsch Ihres Kunden, Unterlagen zunächst in kleinen Auflagen drucken lassen zu wollen, um etwa Anfangsinvestionen und Lagerkosten zu sparen oder auch Abfall durch Aktualitätsverlust zu vermeiden.
Printdata hilft Ihnen diese Medienkanäle zu nutzen und Ihr Angebot vom reinen Druck auf die Konzeption, die Nutzung der digitalen Kommunikationsmedien und natürlich die Kontrolle und Nachbesserung einer Kampagne aus zu weiten.
Der Einstieg in den Verpackungsdruck wird von vielen Druckunternehmen als ein mögliches Szenario betrachtet, um zukünftig weiter erfolgreich das Druckgeschäft betreiben zu können. Aber was macht den Bereich des Verpackungsdrucks so interessant?
Alle Drucksachen, die im laufenden Betrieb anfallen, können "on demand" gedruckt werden. Anders gesagt: Teure Lagerhaltungen und Fehldrucke / veraltete Handbücher usw. gehören der Vergangenheit an!
Transaktionsdokumente (Rechnungen, Kontostände, Abrechnungen u.ä.) entwickeln sich zunehmend zu einem wichtigen Baustein der Kundenkommunikation. Der bereits freie Platz oder durch eine Optimierung zu schaffende Platz auf Formularen bietet Raum, Ihren Kunden Mehrwerte anzubieten.

Weitere Informationen zum Download